Andreas Baum: Hier bist du sicher

Spätestens um neun, wenn die Menschen ihrer Wege gehen, und mit ihnen ihre Karren, die Esel und Pferde, die überfüllten Mikrobusse und Taxis, dann übernimmt der Staub die Macht. Vom Wind emporgehoben steht er in Flaschenhälsen über der Stadt. Herat 2004: Nach den Unruhen haben alle Ausländer die Stadt verlassen. Nur ein deutscher Lehrer istContinue reading “Andreas Baum: Hier bist du sicher”

Klaus Ungerer: Das Fehlen

Ich stehe im Jahnsportpark, bewegungslos. Ich rase mit 100.000 Stundenkilometern durchs All.“Schreib halt einen Liebesroman.” Hat Alina gesagt, die wundervolle Alina, Regentropfen im Gesicht. Und ist gegangen. Seitdem wandert der Erzähler durch Berlin. Ruhelos. Kastanienallee rauf, Kastanienallee runter. Über den Falkplatz. Über den Schwedter Steg. Und abwärts. Dorthin, wo es dunkel wird… In seiner TascheContinue reading “Klaus Ungerer: Das Fehlen”

Create your website with WordPress.com
Get started