Featured

Novellen aus Berlin

Die edition schelf ist eine Sammlung von Erzählungen in klassischer Novellenlänge von ungefähr 100 Seiten. Unsere Bücher werden in enger Zusammenarbeit zwischen Autor, Lektorat und Grafik erstellt: Wenn alle Beteiligten am Ende mit dem Buch glücklich sind, wird es auch auf seine Leser am stärksten wirken – daran glauben wir.

Andreas Baum: Hier bist du sicher

Spätestens um neun, wenn die Menschen ihrer Wege gehen, und mit ihnen ihre Karren, die Esel und Pferde, die überfüllten Mikrobusse und Taxis, dann übernimmt der Staub die Macht. Vom Wind emporgehoben steht er in Flaschenhälsen über der Stadt.

Herat 2004: Nach den Unruhen haben alle Ausländer die Stadt verlassen. Nur ein deutscher Lehrer ist geblieben. Herat wird von Aufständischen bedroht, immer wieder sind Schüsse zu hören, die Amerikaner haben sich zurückgezogen und die Straße zum Flughafen ist gesperrt. Bald darf er seine Pension im grünen Herzen der Stadt nicht mehr verlassen. In diesem Garten bist du sicher, sagen die bewaffneten Wachen am Tor, sicher wie in Abrahams Schoß

Hier bist du sicher (96 Seiten, Taschenbuch, Softcover, 12,5 x 19 cm), 8,99 €.

Buchhandel: ISBN 978-3-7549-0028-4

Bestellung auf buecher.de (versandkostenfrei).

Direktbestellung im epubli-Shop.

Direktbestellung bei uns (auf Wunsch mit persönlicher Widmung): baum@edition-schelf.de

Andreas Baum, * 1967 in Göttingen, aufgewachsen in Nairobi und Nordhessen, lebt als Journalist und Schriftsteller in Berlin. Er veröffentlichte Erzählungen, Essays, zahlreiche Hörfunkbeiträge und den Wenderoman Wir waren die neue Zeit (Rowohlt 2016), der begeistert aufgenommen wurde:

Unterhaltsam, verstörend, interessant. – tip Berlin

Atmosphärisch stark und detailreich. ― Bonner General-Anzeiger

Unbedingt lesen! ― taz

Klaus Ungerer: Das Fehlen

Ich stehe im Jahnsportpark, bewegungslos. Ich rase mit 100.000 Stundenkilometern durchs All.

“Schreib halt einen Liebesroman.” Hat Alina gesagt, die wundervolle Alina, Regentropfen im Gesicht. Und ist gegangen. Seitdem wandert der Erzähler durch Berlin. Ruhelos. Kastanienallee rauf, Kastanienallee runter. Über den Falkplatz. Über den Schwedter Steg. Und abwärts. Dorthin, wo es dunkel wird… In seiner Tasche piept das Handy, denn jemand stirbt gerade. Der Erzähler läuft weiter, immer weiter, er will die Nachricht nicht hören. Die Stadt singt ihr großes Lied, das von Einsamkeit handelt.

Das Fehlen (108 Seiten, Taschenbuch, Softcover, 12,5 x 19 cm), 8,99 €.

Buchhandel: ISBN 978-3-7541-6506-5

Bestellung bei buecher.de (versandkostenfrei).

Direktbestellung im epubli-Shop.

Direktbestellung bei uns (auf Wunsch mit persönlicher Widmung): kung@edition-schelf.de

Klaus Ungerer, *1969, kommt aus Lübeck und lebt in Berlin. Er war Feuilletonredakteur der F.A.Z., Satiriker bei spiegel.de, Textchef beim Freitag. Seine Bücher sind durchweg auf großes Lob gestoßen.

An Erfindungsreichtum, Phantasie und Sprachwitz ist Ungerer schwer zu übertreffen. – F.A.Z.

Ungerer hat ein unschätzbares Talent, das nicht viele haben: Er sucht und findet die richtigen Worte. – Neues Deutschland

Berührender, wahrer, besser kann ein Mensch nicht schreiben. Christian Baron

Create your website with WordPress.com
Get started