Klaus Ungerer: Das Fehlen

Schreib halt einen Liebesroman. Hat Alina gesagt, die wundervolle Alina, Regentropfen im Gesicht. Und war fort. Seitdem wandert er durch Berlin. Ruhelos. Kastanienallee rauf, Kastanienallee runter. Über den Falkplatz. Über den Schwedter Steg. Und abwärts. Dorthin, wo es dunkel wird… Die Stadt singt ihm ihr Lied, das von Einsamkeit handelt.

An Erfindungsreichtum, Phantasie und Sprachwitz ist Ungerer schwer zu übertreffen. – F.A.Z.

Eine unerhört poetische Erzählung über das Sehnen und Singen, das Hegen und Gehen, das Ragen und das Sterben. – Mein/4

Ungerer ist manchmal zum Loslachen komisch, dann wiederum tieftraurig, etwa in der Erinnerung an die Freundin Sylvia, die an Krebs erkrankte. Wie wahrhaftig Ungerer in wenigen Passagen der ganzen wehmütigen Wucht der letzten gemeinsamen Tage bis zum Abschied Raum gibt, gehört zu den Höhepunkten seiner Einsamkeitsnovelle. – SZENE HAMBURG

Berührender, wahrer, besser kann ein Mensch nicht schreiben. CHRISTIAN BARON

DAS FEHLEN
Softcover: 108 Seiten, 8,99 €, ISBN 978-3-7541-6506-5
Hardcover: 108 Seiten, 18,99 €, ISBN 978-3-7549-2543-0
Versandkostenfrei etwa bei buecher.de (Softcover) oder bei lehmanns.de (Hardcover).
Direktbestellung im epubli-Shop: Softcover oder Hardcover.
Direktbestellung bei uns (auf Wunsch mit persönlicher Widmung): kung@edition-schelf.de

Published by Klaus Ungerer

Autor, Lektor, Moderator, Verleger und Journalist

4 thoughts on “Klaus Ungerer: Das Fehlen

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

Create your website with WordPress.com
Get started
%d bloggers like this: